Über Uns

Das zahntechnische Laboratorium wurde bereits im Jahr 1951 von Zahntechniker Ludwig Weidinger gegründet.

Die kontinuierliche Entwicklung der Fa. Weidinger erforderte immer wieder räumliche Veränderungen bis im Jahr 1969 firmeneigene Laborräume bezogen wurden.

Nach erolgter Meisterprüfung im Jahr 1982 übernahm der jetzige Geschäftsführer Ztm. Rolf Weidinger im Februar 1985 die Leitung des elterlichen Betriebes.

Seit 2002 arbeitet auch Roman, der Sohn des Geschäftsführers, in dritter Generation mit.

In den 1993 erweiterten und komplett modernisierten Betriebsräumen engagiern sich heute über 20 Mitarbeiter für "schöne Zähne".

Durch kontinuierliche Schulung des Laborteams ist ein hoher Qualitätsstandard der zahntechinschen Arbeiten gewährleistet. Die Fachkräfte, die seit vielen Jahren im Dental-Labor Weidinger beschäftigt sind, sind auch zum größten Teil im Betrieb ausgebildet worden.

Auszeichnungen der Fa. Weidinger auf Grund engagierter Zahntechnik

1992: 2. Platz und Silbermedaille "Goldenes Parallelometer" (bedeutendster internationaler Leistungswettbewerb)

2003: 1. Sieger Candulor "Kunstzahnwerk" (internationaler Wettbewerb der Versorgung des zahnlosen Patienten)

2007: 1. Sieger "Gysi-Preis" (internationaler Leistungswettbewerb der Auszubildenden)

2009: 1. Sieger "Gysi-Preis" (internationaler Leistungswettbewerb der Auszubildenden)

Desweiteren absolvierten Mitarbeiter der Weidinger Zahntechnik zertifizierte Kursreihen für Implantatplanung und Prothetik

Seit 2003 verfügt das Labor über ein eiges CAD-Cam Studio mit angeschlossene internen und externen Fräscenter. Hier entwickelt sich eine, für unser Handwerk, neue Technologie mit vielen Vorteilen für Patient, Behandler und Zahntechniker

Die Digitalisierung der Zahntechnik verändert so das Berufsbild des Zahntechnikers, bietet dadurch viele neue Möglichkeiten bei der Herstellung von Zahnersatz.

Neuartige keramische Werkstoffe können verarbeitet werden und vorallem Metallkonstruktionen in Nichtedelmetall und Titan weisen eine Passung und Homogenität der Werkstücke auf die bisher nur schwer wenn überhaupt erreichbar waren.

So bringt uns, bei stets fachkundiger Anwendung, die CAD-Cam Technologie in der Zahntechnik unseren Zielen ein Stück näher.

  • Für unser zahnärztlichen Behandlerfirmen und deren Patienten ästhetisch und funktionell hochwertigen Zahnersatz herzustellen.
  • Stets neuen sinnvollen Arbeitstechniken aufgeschlossen zu sein und sich die dafür notwendige Invstitionsfähigkeit zu erhalten
  • den Mitarbeitern somit ein verläßlicher Arbeitgeber zu sein. Durch kontinuierliche Weiterbildung sollen diese als fortgebildete Fachkräfte unserem erstgenannten Ziel gerecht werden.